Wir machen es Ihnen heiß  

Ofenbau Gehmann

Der Grundofen

 

ist ein Speicherofen, die älteste bekannte Ofenbauart. Der Feuerraum und der Speicher bestehen aus hochwertigem Schamottematerial. Das bei der Verbrennung entstehende heiße Heizgas wird durch die Schamottezüge des Grundofens geleitet. Die Länge der Züge sowie das Gewicht des Grundofens richtet sich nach der zu speichernden Wärme und der gewünschten Speicherzeit.  Eine Speicherzeit  bis zu 12 Stunden ist beim Grundofen möglich. Die Wärme gelangt vom Schamotte-material langsam an die Oberfläche und wird gleichmäßig an den Raum hin abgegeben. Der Anteil gesunder und angenehmer Strahlungswärme ist beim Grundofen besonders hoch.

Der Grundofen auch Speicherofen genannt, ist durch seinen sehr hohen Strahlungsanteil bei der Wärmeabgabe nur zum Beheizen des jeweiligen Aufstellraumes geeignet.

Bedingt durch den möglichst direkten Wärmeübergang vom Schamottespeicher an die Oberfläche des Grundofens, ist dessen Gestaltung eingeschränkt.

    


1  

 

 

Herd
Grundofen

 

Kamin